Schriftgröße:
01.02.2013: Bundeswehr-Feuerwehr bei twitter.com



[mehr]
16.07.2011: Die Feuerwehr der Bundeswehr, eine etwas Andere...



[mehr]
15.02.2011: Hinweis für Mitglieder



[mehr]
Verband der Bundeswehrfeuerwehren e.V.
Fach- und Berufsverband, Mitglied im Deutschen Feuerwehrverband
und der "Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
Nachlese: Das Online-Archiv der Verbandsarbeit
20.11.2007:
50 Jahre Feuerwehr Nörvenich - volles Programm, jede Menge gute Laune und sogar Petrus gab seinen Segen
Am Samstag, den 01. September 2007, veranstaltete die Flugbetriebsstaffel des Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ ein großes Familienfest rund um das Feuerwehrgebäude auf dem Fliegerhorst Nörvenich. Hauptaufhänger für diese Feierlichkeit war das 50-jährige Bestehen der zur Flugbetriebsstaffel zählenden Fliegerhorstfeuerwehr, deren Geburtsstunde am 01. September 1957 schlug.

Zu diesem denkwürdigen Ereignis geladen waren nicht nur alle Familien und Freunde der Angehörigen der Flugbetriebstaffel, sondern auch benachbarte und befreundete Feuerwehren aus dem mittelbarem und unmittelbarem Umfeld Nörvenichs sowie alle anderen Angehörigen des Geschwaders „Boelcke“. Und die Gäste erschienen reichlich. Neben der Berufsfeuerwehr aus dem militärischen Nachbarverband Geilenkirchen, erschienen die Feuerwehrkollegen vom Flughafen Köln-Wahn genauso wie zahlreiche Männer, Frauen, Jungen und Mädchen der freiwilligen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren der umliegenden Gemeinden wie zum Beispiel Kerpen, Düren, Nörvenich und Luchem. Letztere sorgten mit der eigenen Feuerwehrkapelle und der dargebotenen Musik für eine Steigerung der bei den Gästen ohnehin vorhandenen gute Laune. Im steten Wechsel mit dem hausinternen DeeJays war die musikalische Untermalung der Veranstaltung somit gesichert. Die Besucherzahl kann auf gut 500 – 600 geschätzt werden, womit die allgemeinen Erwartun

Insgesamt muss die Veranstaltung am 01. September als dem Anlass angemessen und als voller Erfolg und gelungener Vorläufer für das Fliegerherbstfest und die 50-Jahrfeier des Geschwaders im nächsten Jahr gewertet werden, zwei weitere Termine, die eine Vielzahl an Gästen ins Geschwader locken. Und womöglich konnte das Familienfest der Flugbetriebsstaffel sogar als Werbung für den Beruf des Feuerwehrmannes bzw. der Feuerwehrfrau dienen, sodass demnächst auch in Nörvenich wieder häufiger geflogen werden kann. Letztlich sei an dieser Stelle all denjenigen gedankt, die mit Zeit, Engagement, Unterstützung, Ideen und guter Laune zum sichtbaren Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Ohne die zahlreichen Hände, die im Vorfeld, während und nach der Feier immer zur rechten Zeit am rechten Ort waren, wäre eine so erfolgreiche Veranstaltung undenkbar.

Quelle: Mathias Eichmann

[zurück zur Übersicht]